28. August 09 / Welttauschtag

Welttauschtag_Plakat _aktuell

1. Welttauschtag zur Rettung der Welt

Die Tauschbörse Ottensheim lädt am Freitag den 28. August 2009 ab 14.00 Uhr zum ersten Welttauschtag.

Der erste Welttauschtag ist einer von 52 Wegen, die Welt zu retten, einem Projekt von Linz09

Dabei treffen sich Menschen auf dem Ottensheimer Marktplatz. Jeder hat einen funktionstüchtigen, ordentlichen und interessanten, aber für ihn absolut entbehrlichen Gegenstand mit. Wenn das Startsignal ertönt, beginnen die Gegenstände ihre Besitzer zu wechseln. Es wird so lange hin und her getauscht, bis man eine Sache in Händen hält, die man lieber nach Hause nimmt, als die, die man mitgebracht hat.

Tauschen rettet die Welt

Jeder von uns hat Sachen, die er nicht braucht, deren Besitz vielleicht sogar stört, aber gleichzeitig auch Bedarf nach Dingen, die wiederum ein anderer hat, der sie aber selbst nicht (mehr) benötigt.

Jetzt müssen diese Dinge nur noch untereinander ausgetauscht werden, dann hat jeder was er will, keiner mehr etwas, was er nicht benötigt, und der Müllberg und die damit verbunden
Kosten werden auch kleiner. Unnötige Produktionen werden verhindert und Ressourcen geschont.

Wir leben, auch wenn wir derzeit von einer Wirtschaftskrise gebeutelt werden, in einer Zeit des relativen Überflusses.
(Der zugegebenermaßen nicht gerecht verteilt ist)
Anders als noch vor ein paar Jahrzehnten, gibt nicht der Konsument seinen Bedarf nach einem bestimmten Produkt bekannt, worauf der Produzent sich an die Erschaffung des gewünschten Gegenstandes macht, sondern umgekehrt.
Heute produziert die Wirtschaft Dinge, die eigentlich in dieser Form und Menge niemand bestellt hat.
Nachdem die Industrie aber in der (Not-)Lage ist, riesige Mengen der unbestellten Waren zu produzieren, muss sie jetzt enorme Anstrengungen unternehmen, um die Konsumenten davon zu überzeugen, dass diese ohne das neue Produkt weder lebens- noch gesellschaftsfähig sind.
Derart von gewieften Marketinginstrumenten übertölpelt, häufen sich in unseren Häusern und Wohnungen Unmengen von nicht gebrauchten Dingen, die dann irgendwann kostenpflichtig entsorgt werden müssen.

Andererseits leben wir heute auch in einer Zeit, in der immer mehr Menschen von lebensnotwendigen Gütern ausgeschlossen sind oder einfach nicht mehr bereit sind, weiterhin so verantwortungslos unserer Umwelt und unserer Gesellschaft gegenüber zu agieren.

Tauschbörse Ottensheim

Die Tauschbörse Ottensheim ist eine Interessentengemeinschaft von Menschen, die ihre Talente (= Fähigkeiten, Dienste, Waren, Produkte) bargeldlos in einen gemeinsamen „Markt“ einbringen und so nutzbar machen. Wer etwas einbringt, darf auch etwas konsumieren. Die Angebote und Nachfragen reichen von Babysitten und Rasenmähen bis hin zu Computer-Einschulung, Organisation von Seminaren, Supervision und mehr. Sogar eine CD mit Kindergeschichten wurde bereits produziert, wobei von der Texterstellung bis zum Layout und der Produktion alles von Ottensheimer Talenten bewerkstelligt wurde.
Gegründet wurde die Tauschbörse Ottensheim im Juni 1999, als organisierte Nachbarschaftshilfe.
Derzeit umfasst die Tauschbörse Ottensheim etwa 50 Mitglieder.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: